Samstag, 15. Februar 2014

Romantische Torte mit Herzen und weitere Arbeiten

Für einen meiner treuesten Torten-"Kunden" aus dem Tauschring durfte ich heute eine Torte mit vielen Herzen fertig stellen. Gewünscht war "etwas romantisches mit Herzen". Sonst hatte ich freie Hand - die Torte soll noch einige Kilometer transportiert werden - also keine aufwändige Dekoration, sondern nur 2D. Die Torte war zum Geburtstag einer jungen Frau - der Tochter des Tauschring-Kollegens.

Das Innenleben besteht aus Milchmädchen-Torte aus dem Torten-Talk-Forum. Die ist sooo lecker, aus den Resten habe ich meiner Familie eine niederigere Torte mit Sahne umhüllt gemacht - und wir fanden sie wieder sehr fein. Zwischen die leckeren Böden aus Milchmädchen-Teig habe ich Vanillesahne gefüllt und vereinzelt Himbeeren dazwischen. Nicht zu viele - nur eine saure Note dazwischen... mhhhh, lecker!







Für den lieben Richard und seine Familie durfte ich schon einige Torten machen. Ein paar habe ich euch hier schon gezeigt. Zum Beispiel die Maikäfertorte - zum 1. Mai. Hier noch ein paar der schönen Ideen, die Richard und seine Frau immer haben - ich mache gerne Torten für sie, da sie sich immer was nettes für ihre Familie, für Freunde und Weggefährten ausdenken.

Hier zur Geburt eine Schokotorte mit Storch - diesmal ohne Fondantdecke, das ist für mich zwar etwas schwieriger, da ich hier nur mit Ganache arbeiten kann. Aber es sieht ganz in Ordnung aus, den Storch habe ich mit einem Aufleger aus Fondant gemacht.




Eine weitere schöne Torte für Richard war mit einem Kajak-Fahrer zu gestalten - das war auch eine nette Herausforderung... Da auch hier kein Fondant gewünscht war, sondern eine Schokoladen-Torte mit Schokoüberzug habe ich den Kajak-Fahrer und die Glückwünsche als Aufleger gearbeitet. Die Wellen sind aus Royal-Icing (Eiweißspritzglasur) aufgetragen. Im Paddel befindet sich stabiler, papierummantelter Draht zum Herstellen von Zuckerblumen. Ich habe auch einen Versuch mit Spaghetti vorgenommen, der aber nicht so gut geklappt hat...


Als nächstes noch eine Torte die für eine größere Anzahl Gäste ausreichend sein sollte - und wieder ohne Fondantdecke, sondern mit Ganache umhüllt. Das Innenleben bestand hier aus Schokoböden, gefüllt mit Vanille- und Schokocreme mit Kirschen nach Schwarzwälder-Art. Als Dekoration sollte sich das Geburtstagskind in einer Hängematte entspannen. Das war nicht so einfach herzustellen - die Hängematte wurde dann doch ein Netz aus dem Gemüsehandel - da die Figur aus Modellierfondant  sehr schwer war. In den Stützen aus Strohhalmen steckten Buchenholzstäbe, das Netz konnte man mit Fäden und Haken mit der Figur in die Stützen einhängen und die Figur entspannt in der Hängematte schaukeln lassen. Leider habe ich keine guten Bilder von der Aktion - aber seht selbst:



Ich freue mich wirklich immer sehr über die netten Ideen - so habe ich mir das immer vorgestellt! Torten herstellen für nette Menschen, die sich Gedanken machen und für andere Freunde und Bekannte eine Torte mit persönlicher Note suchen. Für die "Talente", die Zeitgutschrift für den Zeitaufwand für die Torten darf ich mir die Wäsche bügeln lassen, kann mir die Bäume im Garten schneiden lassen oder leckere Marmelade tauschen. Ist doch prima, oder?!

Herzliche Grüße

Tortilla

Kommentare:

  1. Hallöle!!! Die Torten sind alleallealle sehr, sehr schön geworden- am Besten gefällt mir der Kajak...so schön lebendig, und die Wellen sind klasse!!! Aber wie gesagt, sie sind allealle sehr schön geworden!! LG Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silvia,
      danke für deine Zeilen - ich freue mich dass dir meine - und Richards Werke gefallen!
      Herzliche Grüße
      Tortilla

      Löschen