Sonntag, 30. September 2012

Wunderbarer Herbst

Heute war ich zum 50. Geburtstag bei einer lieben Freundin eingeladen, die es versteht, aus allem was auf Wiese, Wald und Feld an Pflanzen zu finden ist ein leckeres Essen zu zaubern!
Nachdem mich einige Torten-Talk-Kolleginnen in den letzten Tagen mit herbstlichen Blüten, Früchten und Blättern inspirierten setzte ich mir in den Kopf, folgende Deko für ein Törtchen zu basteln: Ein Gesteck aus Hundsrose, Hagebutten, Efeu, Pfaffenhütchen und Lampionblumen.









Das Innenleben möchte ich euch heute auch mal vorstellen:

Mandel-Baiser-Torte mit Karamell-Buttercreme und Zartbitter-Ganache ... lecker ...

Rezept aus der Sweet Dreams Herbst 2012 entnommen und etwas verändert

Zutaten:

für die Böden: 

12 Eiweiß
420 gr. Zucker
375 gr. fein gemahlene Mandeln
75 gr. Mehl

für die Creme:

1 Eigelb
15 gr. Vanillepudding
100 ml Milch
70 gr. Sahne
35 gr. Zucker
200 gr. weiche Butter
150 gr. Puderzucker (mir war die Creme zu süß, ich würde beim nächsten mal nur ca. 100 gr. verwenden)
1 El Karamellsirup

für die Ganache:

157 gr. Zartbitterschokolade
175 gr. Sahne

Kakaopulver, Nüsse zur Deko

für die abgebildete Torte habe ich eine Springform von 24 cm verwendet und für die Böden die Originalmenge, für die Buttercreme das doppelte Rezept hergestellt! Die Torte wurde 9 cm hoch.

Nacheinander werden die Nußböden gebacken. Dafür je 3 Eiweiß steif schlagen und 105 gr. Zucker hineinrieseln lassen. Je ein Viertel Nüsse und Mehl mischen und unterheben. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Backpapier in Springform spannen und Baiser aufstreichen. Ca. 25 Min backen, dabei Ofentür mit einem Holzlöffel etwas geöffnet halten. Herausnehmen und auskühlen lassen. Die weiteren Böden genauso backen. Ich hatte für die 24er Form 6 Böden gebacken.

Für die Buttercreme Eigelb mit Puddingpulver und etwas Milch verrühren. Übrige Milch, Sahne und Zucker aufkochen. Angerührtes Puddingpulver einrühren und einmal aufkochen. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Dazu eine Klarsichtfolie direkt auf den Pudding geben, damit sich keine Haut bildet. 
Butter mit Puderzucker weiß-schaumig schlagen, abgekühlte Puddingcreme esslöffelweise unterschlagen. Karamellsirup unterrühren. Baiserböden und Buttercreme aufeinander schichten. Torte 3 - 4 Stunden kühlen.

In der Zwischenzeit für die Ganache die Schokolade hacken. Sahne erhitzen und über die Schokolade geben. Schokolade schmelzen, mit dem Zauberstab emulgieren. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Torte mit Schokocreme überziehen, evtl. mit Kakao überpudern und nach Wunsch dekorieren.

Gutes Gelingen beim Nachbacken!

Eure Tortilla


 

Kommentare:

  1. Das klingt ja lecker.da würde ich ja gerne mal ein Bild vom Anschnitt sehen.
    Rezept wurde gerade gespeichert ;o)
    auch dein gesteck gefällt mir.

    LG kleine tortefee

    AntwortenLöschen
  2. Danke kleine Tortenfee!
    Hab letzte Woche für eine andere Torte die gleichen Böden gebacken und mit Lieblingsbuttercreme aus dem Torten-Talk-Forum gefüllt. Die Buttercreme war aus Moccaschokolade hergestellt und hat lt. Rückmeldung super geschmeckt.

    Liebe Grüße

    Tortilla

    AntwortenLöschen